Braucht Ihr Hund im Winter einen Mantel?

Der Winter kann in einigen Ländern sehr kalt werden, was für einige Hunderassen lebensgefährlich ist. Wenn Sie einen Hund haben, dessen Fell von Natur aus kurz ist, ist es am besten, den Hundemantel Winter zu verwenden. Diese Rassen kommen in den Sommermonaten meist gut mit den Temperaturen zurecht, brauchen aber in den Wintermonaten ein wenig Unterstützung. Wenn Sie einen Hund haben, der im Winter gerne draußen spielt, sollten Sie ihn mit einem Hundemantel Winter wasserdicht vor Kälte und Nässe schützen. Selbst wenn Ihr Hund ein dickes Fell hat, kann Feuchtigkeit eindringen und ihn frieren lassen. Denken Sie daran, dass Ihr Hund Sie nicht wissen lässt, dass ihm kalt ist, weil er sich auf das Spielen und den Spaß konzentriert. Welche Hunderassen kommen also mit der Kälte zurecht und welche brauchen zusätzlichen Schutz?

Fellarten je nach Rasse Ihres Hundes

Es gibt zwei Hauptkategorien, um das Fell eines Hundes zu definieren: unbestimmte Länge und vorbestimmte Länge. Ersteres bezieht sich auf ein Fell, das wächst und wächst, während letzteres verwendet wird, um Rassen zu beschreiben, deren Fell immer kurz ist. Boxer haben zum Beispiel ein kurzes, glattes Fell, während ein Deutscher Schäferhund ein längeres, dichteres Fell hat. Nur wenn Sie wissen, wie das Fell Ihres Hundes funktioniert, können Sie entscheiden, ob Sie es trimmen sollten oder nicht, und in welchen Monaten des Jahres dies am besten möglich ist. Lassen Sie sich von Ihrem Tierarzt oder einem professionellen Hundefriseur beraten. Viele Menschen glauben, dass es nicht gut ist, das Fell von Hunden im Winter zu stutzen, aber es gibt Hunderassen, die das brauchen, um ihre Körpertemperatur besser zu kontrollieren. Entscheiden Sie sich niemals, das Fell Ihres Hundes selbst zu trimmen, da Sie seine Haut beschädigen könnten.

Rasieren des Hundes ist eine schlechte Idee

Die Haut von Hunden ist nicht für direkte Sonneneinstrahlung ausgelegt. Das Fell Ihres Hundes hilft ihm nicht nur, seine Temperatur auf natürliche Weise zu regulieren, sondern schützt ihn auch vor Sonnenbrand oder Hautkrankheiten, die durch Sonneneinstrahlung verursacht werden, insbesondere in den Sommermonaten. Einige Hunderassen haben zwei Fellschichten. So entsteht eine Luftschicht, die es Ihrem Haustier ermöglicht, sich leichter an unterschiedliche Temperaturen anzupassen. Fachleute empfehlen, das Fell Ihres Hundes täglich zu kämmen, wenn er ein sehr dichtes Fell hat. Bei der Entscheidung, das Fell Ihres Hundes zu trimmen, sollte das Wohlbefinden Ihres Hundes im Vordergrund stehen und nicht die Befriedigung eines ästhetischen Anspruchs. Ihr Hund weiß nicht, ob er "hübsch" oder "hässlich" aussieht, denn er ist nur daran interessiert, glücklich zu sein, zu spielen und Spaß zu haben.

Related Posts

Verleihen Sie Ihrem Unternehmen Atmosphäre mit den Tipps aus diesem Blogbeitrag

Unternehmen haben oft ein neutrales, manchmal etwas kühl wirkendes Erscheinungsbild. Das ist aber nicht bei allen Unternehmen der Fall. Gastronomiebetriebe beispielsweise sind oft angenehm und gemütlich eingerichtet….

Kennen Sie den Industrial Living Style schon?

Der industrielle Wohnstil ist, wie der Name schon sagt, vom Grundriss von Fabrikgebäuden inspiriert. Auch Einflüsse aus der Schifffahrt spiegeln sich im Stil wieder. Im Inneren finden…

Wie wirken sich Plastiktüten und Plastikbehälter auf die Umwelt aus?

Die Hauptbestandteile von Plastiktüten sind Polyethylen, Polyvinylidenchlorid und Polyvinylchlorid. Diese Harze werden aus Erdöl gewonnen. Wenn wir in den Supermarkt oder ein anderes Geschäft gehen und akzeptieren,…